Start    -    Willkommen    -    Historie    -    Literatur    -   Familiengeschichten    -   Stammbaum   -   Weblinks   -   Internes   -   Inhalt (Sitemap)
 
 
  
 
Jacobs Traum von der Himmelsleiter
 
Der Hauptpastor Wilfried Kruse von der Hamburger St. Petri Kirche konnte im Jahre 2001 zwei restaurierte Gemälde aus dem 17. Jahrhundert wieder für sein Gotteshaus in Empfang nehmen. Die beiden Kunstwerke stammten aus der Hand des Meisters Gottfried Libalt. Sie wurden im Jahre 1649 von zwei Kirchenältesten gestiftet. Eines der Bilder zeigt den schlafenden Jacob, wie er im Traum die Himmelsleiter sah. Gestiftet hatte das Bild der Oberalte Hinrich III. Silm (1599 -1662). Verheiratet war er in zweiter Ehe mit Katharina Colins. Der andere Stifter dürfte Hinrichs Schwager Philipp Colins gewesen sein. In den Jahren von 1623 bis 1637 wirkte Hinrich als erfolgreicher Kaufmann in Spanien. Nach Hamburg zurückgekehrte, wurden ihm zahlreiche Ehrenämter zuteil. Hinrich war der Großvater von Garlieb Sillem, dem späteren Bürgermeister der Stadt Hamburg. 
 
zum Vergrößern
auf das Bild clicken
 


 

 


©  Copyright 2012  Martin Sillem  -  Zuletzt bearbeitet 2 November 2007